Jasmin Wendt      Information Consulting
            Recherche — Dokumentation — Beratung


Home               Kontakt               Angebote               Zur Person               Impressum              

„Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird.“    Benjamin Disraeli (1804-1881, britischer Politiker und Schriftsteller)



Als Information Consultant sorge ich dafür, dass meine Kunden die benötigten Informationen zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und in der erforderlichen Qualität und Menge erhalten, um sich so den entscheidenden Wissensvorsprung vor der Konkurrenz zu sichern.

Meine passgenauen Angebote für Ihr Informations- und Wissensmanagement sind:
Recherche, Dokumentation, Beratung und Schulung. Details erfahren Sie unter den Angeboten oder von mir persönlich.


Einen Einblick in die Themen kann ich Ihnen geben durch:

Meinen Artikel „Dem Wissensverlust aktiv entgegenwirken“, HR Performance 8/2014, Dezember 2014, S.94/95, Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH, DATAKONTEXT, Frechen, www.datakontext.com/hrperformance.

Meinen Artikel „So vielfältig ist Wissensmanagement“, Management & Krankenhaus 1-2/2013 (Januar/Februar), 5. Februar 2013, S. 4, WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, GIT VERLAG, Weinheim.

Meinen Artikel zum persönlichen Informationsmanagement „Ordnung ist das halbe Wissen“, Badische Zeitung, 21. April 2012, Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Freiburg.

Die Kurzfassung ausgewählter Ergebnisse meiner Diplomarbeit „Informationsmanagement in Anwaltskanzleien — Eine empirische Untersuchung“ aus dem Jahr 2001.




Kontakt

Jasmin Wendt
Dipl.-Infw. (FH)

Jean-Monnet-Straße 23
79111 Freiburg

Telefon: (0049) 0761 / 89 76 51 84

eMail: infoconsult@jasmin-wendt.de

 

Nach oben

Angebote

Meine Angebote für Ihr Informations- und Wissensmanagement:
  • Recherche
    allgemeine On- und Offline-Recherche oder im Spezialgebiet Rechts- und Wirtschaftsinformationen

  • Dokumentation
    übersichtliche und strukturierte Zusammenstellung von Dokumenten, Abläufen/Prozessen, Kennzahlen, Projektberichten, Linksammlungen, u. a. sowie als Ergänzung Korrektorat und Lektorat

  • Beratung und Schulung
    von der Analyse und Dokumentation des Ist-Standes bis zur Skizzierung des Sollzustandes, Auswahl von geeigneten Tools und Optimierungsmöglichkeiten.

    

Ihr Nutzen:
  • Verringerung von Suchzeiten (Informationen, Dokumente, Ansprechpartner)
  • verbesserte Kommunikation und besserer Wissensaustausch
  • bessere (Aus)Nutzung vorhandenen Wissens
  • Qualitätssicherung durch standardisierte und dokumentierte Prozesse
  • schnellere Einarbeitung von neuen Mitarbeitern
  • nachhaltige Wissenssicherung

Zusammengefasst ergeben sich:
  • Kosteneinsparung
  • Zeitersparnis
  • Produktivitätsverbesserung
und dadurch eine bessere Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit.

Nach oben

Recherche

Allgemeine Recherche

Die Recherche kann konkrete Zahlen, Daten und Fakten zum Gegenstand haben oder themenbezogen sein, um einen Überblick oder vertiefende Details zu einem Thema zu erhalten. Die Ergebnisse erhalten Sie strukturiert aufbereitet.

Ich kenne mich mit den verschiedenen Informationsquellen und Recherchetechniken aus, nutze neben meinen „kleinen grauen Zellen“ das Internet, Fachliteratur, On- und Offline-Datenbanken, Bibliotheken und Archive und führe Interviews, um für Sie die benötigten Informationen zu erhalten.

Spezialgebiet Rechts- und Wirtschaftsinformationen
Rechtsberatung ist ausdrücklich nicht Bestandteil dieser Leistung.

Beispiele aus dem Bereich der Rechtsinformationen:
Rechtsprechung deutscher Gerichte, Gesetzgebungsverfahren, EU-Dokumente, Informationen zum deutschen oder europäischen Recht, Fachliteratur, …

Beispiele aus dem Bereich der Wirtschaftsinformationen:
Firmenprofile, Markt- und Branchenstudien, Statistiken, Informationen über Personen des öffentlichen Lebens, Pressebeobachtung, ...

Nach oben

Dokumentation

Die Dienstleistungen im Bereich Dokumentation haben zum Ziel, vorhandene Informationen, Materialien, Dokumente, Wissen, etc. zugänglich und nutzbar zu machen.
Sie können somit einen Beitrag zum Qualitätsmanagement sowie zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten leisten.

Alle Dokumentationsangebote schließen eine individuelle Beratung ein.


Schematischer Ablauf der Dokumentation
  • Recherche zu bereits vorhandenen Materialien und Dokumenten zum Thema,

  • Analyse der Dokumente und „Lessons Learned“ (ggf. durch Interviews mit Beteiligten),

  • zielgruppengerechte Aufbereitung und Zugänglichmachen der Dokumente und Zusatzinformationen (ggf. Erfassung in einer Datenbank, formale und inhaltliche Erschließung).

    

Projektdokumentation
Befasst sich mit der Dokumentation der während eines Projekts entstehenden Informationen und Dokumente und fördert so den Wissensaustausch unter den Projektbeteiligten.
Die zusätzliche Analyse der „Lessons Learned“ und Dokumentation der Projektberichte unterstützen weitere Projekte.

Prozessdokumentation
Im Vordergrund stehen die Dokumentation des Prozesses in einer Prozesslandschaft und die anschauliche Darstellung als Flussdiagramm oder „Swimlane“. So können Schwachstellen analysiert und der Prozess optimiert werden.

IT-Dokumentation
Umfasst die Dokumentation der IT-Systeme und -prozesse; zu nennen sind hier v. a. Betriebshandbuch, Notfallhandbuch und Verfahrensdokumentation bei DV-gestützter Buchhaltung sowie ggf. Projektdokumentation.

Dokumentation im Personalmanagement
Unterstützt die Bereiche Personalplanung, –beschaffung, –beurteilung, –entwicklung, –controlling durch Dokumentation und Analyse der Planungsdaten (Personalbedarf, –bewegungen, quantitative und qualitative Faktoren) sowie Anforderungs– und Stellenprofile, der Ergebnisse der Arbeitsmarktforschung und Bewerberdaten, der Arbeitsergebnisse und Skills sowie des Potenzials, der Weiterbildungsmaßnahmen und der benötigten Kennzahlen und Reportings.

Linksammlung
Umfasst die Analyse und übersichtliche Zusammenstellung der Informationsquellen.
Zu den Informationsquellen können zählen: Webseiten mit nützlichen Informationen zum Thema, kostenpflichtige und -freie Datenbanken, ggf. Informationen zu Fachliteratur, Zeitungen und Zeitschriften.

Handbücher, Bedienungsanleitungen, Arbeitsanweisungen, Checklisten uvm.
Die Erstellung von Handbüchern, Bedienungsanleitungen, Arbeitsanweisungen, Checklisten und nach Bedarf auch anderen Dokumentationen rundet das Angebot ab.

Korrektorat und Lektorat
Gibt Texten den letzten Schliff in Sachen Rechtschreibung und Grammatik und – wenn gewünscht – auch inhaltlich und/oder stilistisch. Geeignet für alle Arten von Texten wie z. B. Artikel für Zeitschriften und Zeitungen, Bedienungsanleitungen, Ratgeber, Handbücher, Produktinformationen, Kataloge, Imagebroschüren, Werbebriefe, Kundenzeitschriften, Webseiten, Anzeigen und Geschäftsberichte.

Nach oben

Beratung

Die Beratung im Informations- und Wissensmanagement befasst sich mit Themen wie:
  • Managen des Unternehmenswissens (Analyse des Ist-Standes und Optimierung durch geeignete Methoden und Tools)
  • Wissensmanagement für die Spezialgebiete Personalwesen, Prozess– und Projektmanagement
  • betriebliches Informationsmanagement (Analyse des Informationsflusses, Erkennen und Überwinden von Informationshindernissen)
  • Strategien für den Überblick in der Informationsflut
  • Strukturierung von Recherchequellen und Entwicklung passender Recherchestrategien
  • zielgruppengerechte Aufbereitung und Präsentation von Informationen
  • Strategien für schnelles Finden (von Informationen, Dokumenten, Ansprechpartnern etc.)
Folgende Fragestellungen können dabei im Vordergrund stehen:
  • Bekomme ich alle benötigten Informationen in der erforderlichen Qualität und Anzahl sowie in der vorgegebenen Zeit?
  • Habe ich leichten und schnellen Zugriff auf alle benötigten Informationsquellen?
  • Welche Prozesse und Rollen gibt es?
  • Fließen die Informationen oder gibt es Optimierungsbedarf?
Ziele der Beratung können sein:
  • Ausloten von Optimierungsmöglichkeiten
  • Skizzierung eines möglichen Soll-Zustandes
  • Auswahl und Einführung von Wissensmanagementtools, die zur vorliegenden Struktur (Unternehmen, Abteilung, Team etc.) passen.
Mögliche Ergänzungen der Beratung:
  • Feedbackgespräche zur weiteren Optimierung der eingesetzten WM-Tools
  • Ausbau, Aktualisierung und Pflege der eingesetzten WM-Tools
  • Sicherstellen der Vollständigkeit, Verständlichkeit und Aktualität der WM-Inhalte (z. B. Texte im Wiki).


Workshops/Training on the Job im Themenbereich Informations- und Wissensmanagement, Dokumentation, z. B.:

Erfassung von (neuen) Dokumenten in der entsprechenden Datenbank – aufbauend auf den Dokumentationsangeboten wird die Struktur der Datenbank erläutert und eine Einführung in die Handhabung gegeben.

oder

Effiziente Informationsbeschaffung (im Internet) für kleine und mittlere Unternehmen – der Workshop gibt Hilfestellungen für die Durchführung von zielgerichteten und strukturierten Informationsrecherchen im Internet.

Nach oben

Zur Person

Ich habe Informationsmanagement an der Fachhochschule Stuttgart – Hochschule der Medien studiert – mit den Schwerpunkten: Mediendokumentation, betriebliche Informationsorganisation und Fachinformation Recht.

Praxiserfahrung konnte ich sammeln als:
  • Webmasterin
  • Informationsvermittlerin
  • Leiterin eines Europäischen Dokumentationszentrums
  • Teilprojektleiterin
  • Redaktionsassistentin
  • Leiterin Contentmanagement
bei folgenden Arbeitgebern:
  • Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht
    (mit UN Depository Library und Europäischem Dokumentationszentrum), Heidelberg
  • Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, Freiburg

    

Seit 2011 bin ich selbstständig als Information Consultant.


Fortbildungen:
  • Web-Usability, Coldfusion-Programmierung, Contens CMS-Training
  • Adobe PDF, Microsoft Access
  • Führungstraining, Personalmanagement

Ich bin Mitglied in der DGI - Deutsche Gesellschaft für Information und Wissen e.V. , Frankfurt.

Nach oben